×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/News/Haider-Rahmen/1010015.jpg'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/newes/haider-rahmen/P1010059.jpg'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/news/haider-rahmen/P1010071a.jpg'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/news/haider-rahmen/P1010031.jpg'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/news/haider-rahmen/P1010060.jpg'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/news/haider-rahmen/P1010077.jpg'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/news/haider-rahmen/P1010045.jpg'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/news/haider-rahmen/P1010043.jpg'

Da wir bereits sehr gute Erfahrungen an Königswellenrahmen mit steileren Lenkkopfwinkeln gemacht haben, wollten wir dieses auch an der Renn-Laverda ausprobieren.

Diese hat aber einen Original Haider- Rahmen, der einfach zu schade ist um ihn auseinander zu trennen. Außerdem liegen uns keine Erfahrungswerte mit einem solchen Umbau vor, was evtl. auch zu einem unfahrbarem Motorrad führen könnte.

Aufgrund dessen haben, wir uns im April 2008 entschlossen, auf Basis des Haider Rahmens zwei Duplikate zu erstellen.

Daraufhin wurde die Laverda zerlegt und eine Rahmenlehre angefertigt, die es ermöglicht, verschiedene Lenkkopfwinkel zu fertigen. 

 

Da die Rahmenkonstruktion überwiegend aus Rechteckrohren besteht mussten sehr viele Gehrungen in verschiedene Winkel geschnitten und angepasst werden.

Beim Schweißen musste der Verzug einkalkuliert werden um das ganze noch in der Spur zu halten. Nach einiger Tüftelei haben wir jetzt zwei fahrfertige Rahmen, die Sicherheits-halber auch noch von einem Rahmen-Spezialisten vermessen worden sind. Grosse Korrekturen waren dabei aber nicht nötig.

Momentan warten die Rahmen auf Ihren Zusammenbau. Um die erforderlichen Teile zur Komplettierung zu beschaffen, müssen wir uns leider von der Original Laverda trennen.

Diese ist wieder Zusammengebaut und wartet nun auf ein neues Zuhause

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...als Modell für die Replika-Rahmen 1. Vor der Zerlegung.
    Original Haider-Racer als Vorgabe.

   2. Keine krummen Sachen.
    "Nur" Rechteckprofile auf Gehrung geschnitten

3. Anreißschablonen für Mehrfachfertigung.
     Einlegen der Einzelteile in Rahmenlehre.

3. Anreißschablonen für Mehrfachfertigung.
     Einlegen der Einzelteile in Rahmenlehre.

 

4. Vorzeigbar.
    Sauber geschweißte WIG-Nähte sorgen für
    nötigen Halt.

  5. Mit bloßem Auge sichtbar.
     Steilerer Lenkkopfwinkel vor dem
     verschweissen (linkes Foto).

 Vorgesehen ist es, die Rahmen als Kid, bestehend aus Schwinge, Gabel und Räder zu verkaufen. Über Details dazu, mehr auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Selbstverständlich kann auch ein blanko Rahmen bei uns bezogen werden.

Diese Rahmen sind ausschließlich für Rennzwecke vorgesehen.     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok